MedienSpiegel 2017 – Jury hat entschieden

Der MedienSpiegel 2017 ist entschieden. Die Jury des FPS hat in ihrer Sitzung am 12. Dezember 2016 den Preis zuerkannt. Noch bleibt der Name oder die Namen unter Verschluss, aber der Termin für die Verleihung ist bereits festgelegt:Wie schon 2016 wird der MedienSpiegel im Rahmen der Medienethik-Tagung des Netzwerks Medienethik am 16.2.2017 in München verliehen.

Insgesamt  13 Vorschläge für den MedienSpiegel 2017 sind beider Jury-Vorsitzenden, Frau Dr. Nina Köberer, eingegangen. Die Vorschläge bezogen sich auf Beiträge aus den Medienbereichen Zeitung/Zeitschrift, Fernsehen und Online-Medien.

Die Jury des MedienSpiegel 2017 hat folgende Mitglieder:

  • Jörg Armbruster (Journalist; bis Ende 2012 Korrespondent der ARD für den Nahen und Mittleren Osten)
  • Janina Kalle (TV-Journalistin NDR; Leiterin der AG “Transparenz in den Medien” von Transparency International Deutschland e.V.)
  • Dr. Nina Köberer (Vorsitzende der Jury; Medienethikerin; Vorstandsmitglied des FPS)
  • Anton Sahlender („Leseranwalt“ der Main-Post und Sprecher der Vereinigung der Medien-Ombudsleute)
  • Dr. Ingrid Stapf (Medienethikerin, Vertreterin der FG Kommunikations- und Medienethik in der DGPuK)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>