Facebook zu Selbstregulierung bereit

Facebook hat sich erstmals bereiterklärt, an einer Selbstregulierung zum stärkeren Schutz der Nutzer teilzunehmen. Nach Gesprächen mit dem Bundesinnenministerium geht das soziale Netzwerk damit nach jahrelanger Kritik an seiner Datenschutz-Politik auf die deutschen Behörden zu. “Ich strebe mittelfristig einen allgemeinen Kodex für soziale Netzwerke an, der Regelungen zur Datensicherheit, sicheren Identitäten sowie Aspekten des Daten-, Verbraucher- und Jugendschutzes enthält”, teilte Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich heute im Anschluss an ein Gespräch mit Facebooks Europa-Verantwortlichem Richard Allan per Pressemitteilung mit. Hintergründe erläutern unter anderem die Berichte von FAZ und Spiegel Online.

Dieser Beitrag wurde unter Jugendschutz abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>