Zeitschrift untersucht den “Lustfaktor”

Die neue Ausgabe der Zeitschrift “tv diskurs” (Heft 57, 3/2011), herausgegeben von der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), klärt ihre Leser über den “Lustfaktor” auf. Alle Beiträge zum Titelthema kreisen um die Leitfrage “Sexualisierte Medien – Sexualisierter Alltag?” und problematisieren unter anderem aktuelle Tendenzen von Pornografie in Film und Fernsehen, Musik und Internet. Die Themen des Schwerpunkts im Detail:

  • Martina Schuegraf/Angela Tillmann: Pornografisierung von Gesellschaft?!
  • Nadine Jünger: Porno-Rap: Identifikation mit Inhalten oder Musik? Eine Fallanalyse zur sexuellen Sozialisation
  • Verena Chiara Kuckenberger: Alternatives Begehren und emanzipierte Lust? Konzeption und Rezeption des Frauenpornos
  • Nicola Döring: Pornografie im Internet: Fakten und Fiktionen
  • Michael Hummert: Sexualpädagogische Perspektiven auf Jugend und Pornografie
  • Joachim von Gottberg im Gespräch mit Uwe Sielert: Sexuell stimulierende Bilder und ihre Wechselwirkung mit vorhandenen Skripten. Die Verstärkung von Gewalterfahrung ist das eigentliche Problem
  • Joachim von Gottberg: Sexuelle Darstellungen in den Schranken des Rechts
  • Klaus-Dieter Felsmann: Die Abkehr von der Leidenschaft

Zum vollständigen Inhaltsverzeichnis der Ausgabe geht es hier!

Dieser Beitrag wurde unter Aus den Räten, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>