Entwicklungspfade für ein netzwerkgerechtes Jugendmedienschutzrecht

In der Reihe “Arbeitspapiere des Hans-Bredow-Instituts” ist eine 19-seitige “Stellungnahme” von Stephan Dreyer zu den Entwicklungsperspektiven des Jugendmedienschutzes erschienen. Der Text

[...] versucht, einen kurzen Überblick über die verfassungsrechtlichen Anforderungen und Begrenzungen staatlichen Jugendmedienschutzes (Kap. 2) sowie über die feststellbaren Veränderungen der Mediennutzung und den Angebotsstrukturen (Kap. 3) zu geben, um die derzeitigen Rahmenbedingungen und Herausforderungen zu markieren. Das Verhältnis von Jugendmedienschutzrecht und Medienkompetenz wird in Kap. 4 kurz dargestellt. Was folgt, sind mögliche Entwicklungspfade für die Modernisierung des Jugendmedienschutzes, wobei hier zwischen kurzfristigen Anpassungen des bestehenden Systems (Kap. 5) und der Schaffung eines eher langfristigen Gesamtkonzepts (Kap. 6) differenziert wird. Die Stellungnahme schließt mit einem Ausblick (Kap. 7).

Der vollständige Beitrag steht als PDF-Datei zum Download zur Verfügung – und zwar hier!

Dieser Beitrag wurde unter Jugendschutz, Wissenschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>